DIE SALIYA-STORY

Saliya StoryEtliche Hürden muss Saliya in seinem Leben nehmen. Mit 15 Jahren verliert er den Großteil seines Sehvermögens durch eine schwere Netzhautablösung. Getrieben von seinem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben, gelingt es ihm, trotz seiner hochgradigen Sehbehinderung in der Welt der Sehenden zu bestehen.

Durch bloßes Zuhören schafft er das Abitur auf der Regelschule, absolviert eine Ausbildung zum Hotelfachmann und macht Karriere in der Top-Hotellerie. Jahrelang verschweigt er dabei seine Behinderung und zahlt dafür einen hohen Preis. Einsamkeit, Suchtprobleme und Suizidversuche führen ihn am Ende in die geschlossene Psychiatrie. Am Tiefpunkt seines Lebens, lernt er endlich seine Behinderung anzunehmen und beschließt zukünftig offen mit ihr umzugehen.

Der Weg führt ihn in eine Behindertenwerkstatt, wo er die Blindenschrift erlernt und mit einer Spezialsoftware am PC ausgebildet wird. Entschlossen wagt Saliya seinen nächsten Schritt und absolviert als erster hochgradig Sehbehinderter ein internationales Management-Studium.

Nach dem Erhalt seines Diploms, legt Saliya seine Behinderung in seinen Bewerbungen offen und erhält nur Absagen. In keinem Unternehmen ist Platz für ihn, weder seine Motivation, noch seine Einsatzbereitschaft werden erkannt.

Entschlossen macht Saliya seinen Makel zur Marke und gründet aus Arbeitslosigkeit heraus, ohne Kapital, eine Firma. Die ersten Jahre sind hart, fast täglich droht der Konkurs.

2009 veröffentlicht die Kämpfernatur seine Autobiografie „Mein Blind Date mit dem Leben“. Das Buch schafft es auf die Bestsellerliste, endlich geht es bergauf.

Saliyas Unternehmen agiert mittlerweile global und zählt börsennotierte Konzerne, mittelständische Betriebe sowie Privatpersonen zu seinen Kunden. Mit der  Saliya Foundation engagiert er sich sozial und fördert sehbehinderte und blinde Menschen auf den Gebieten Arbeit und Bildung.

Saliyas Erfolgsgeschichte kam im Januar 2017 in die deutschen Kinos und wurde in 40 weitere Länder weltweit verkauft. Selbst Hollywood hat sich den Stoff der „Saliya-Story“ bereits gesichert.